Ein Kapitel Gesang
 


British Library, London

Perek Schira

Ein Kapitel Gesang

MS. Or. 54 (OR. 12,983)

Eine streng limitierte Edition von 550 Kopien.

ISBN 0 948223 170
Diese Edition ist ausverkauft.

Das Faksimile und der Kommentar-Band im handmarmorierten Präsentationsschuber.

Perek Schira ist eine kosmische Hymne auf den Schöpfer, in der die gesamte Schöpfung, einschließlich der Winde, Wolken, aller Arten von Vögeln, Säugetieren und Fischen ihre bloße Existenz preisen. Es beginnt mit einem Versprechen, dass jene, die diese Hymne rezitieren, “sich einen Platz im Himmel sichern” und endet in der Hoffnung, dass das Studium gute Taten nach sich ziehen wird, die himmlischen Lohn versprechen. Die Tatsache, dass die Lobpreise ausschließlich aus Bibelzitaten zusammengesetzt sind, reflektiert den jüdischen Glauben an die Wechselbeziehung von Studium und Gebet. Dieses Werk aus dem zehnten Jahrhundert zeugt von dem akuten Bewusstsein einer spirituellen Dimension der Natur und der Umwelt.

Dieses bezaubernde hebräische und jiddische Manuskript wurde vermutlich von Aaron Wolf Schreiber Herlingen von Gewitsch geschrieben, der in Wien arbeitete und wahrscheinlich einer der berühmtesten hebräischen Schreiber des achtzehnten Jahrhunderts war. Die Seiten aus Pergament enthalten erlesene Miniaturen vieler der 'Gläubigen' inmitten herrlicher Naturszenen.

 

Das Faksimile ist auf einem speziell gewalzten Papier in bis zu sieben Farben gedruckt, in 'gealtertes' Pergament eingebunden und ebenso wie das Original geprägt worden.

Folien 0v-1r.
 

Der Kommentar-Band, auf Fabriano Ingres Papier gedruckt, enthält eine kurze Einführung von Malachi Beit-Arié, Ludwig Jesselson Professor für Kodikologie und Paläographie an der Hebräischen Universität in Jerusalem, in der er den Ursprung des Textes erläutert; eine Übersetzung des Textes von Jeremy Schonfield, Dozent am Oxford Centre for Hebrew and Jewish Studies; eine Beschreibung des Manuskripts von Emile Schrijver, eines Experten für hebräische Manuskripte aus dem achtzehnten Jahrhundert am Institut für Jüdische Studien in Amsterdam. Das Vorwort verfasste Gideon Falter. Das Faksimile und der Kommentar-Band sind in einem handmarmorierten Schuber aufbewahrt.

Das Faksimile neben dem Kommentar-Band.
 
Faksimile
  • 34 Seiten
  • Größe: 130mm x 80mm
  • In 'gealtertes' Pergament eingebunden
  • geprägte Buchdeckel
Kommentar-Band
  • 56 Seiten
  • Größe: 130mm x 80mm
  • Gebunden in Fabriano Ingres und goldbedruckt
 
Diese Edition ist nun ausverkauft.

Der letzte Kaufpreis betrug $850,00