Nachdem das Britische Museum das Manuskript erworben hatte, wurde der Ausschnitt aus dem Katalog des Bucherkäufers in das Manuskript geklebt; er wurde im Faksimile exakt so reproduziert, wie er im Original erscheint: als eingeklebter Katalogauszug. Die Beschreibung des Manuskripts ist von besonderem Interesse: “Agada, das sind die Gebete, die von den Juden zu den Mahlzeiten an Ostern benutzt werden.” Das Museum zahlte fünfzig Guineen für das Manuskript, was einem Wert von £52 und 10 Schillingen entsprach. In den 1930ern betrug der Wechselkurs ungefähr US $5 zu £1 Sterling, so dass der Kaufpreis etwa US $263 betragen hätte.