Geschäftsbedingungen

Unsere Webseite ist aus dem Englischen übersetzt worden, um das Verständnis und den Genuss für unsere Arbeit zu vergrößern. Die Übersetzung unserer Geschäftsbedingungen sollten lediglich als Richtlinie gelten. Der bestandskräftige Text für juristische Zwecke sind die Geschäftsbedingungen auf Englisch.

  1. Vorbestellungen werden nur auf Grundlage dieser Geschäftsbedingungen akzeptiert.
  2. Nachdem alle Kopien einer Faksimile-Edition fertiggestellt worden sind, garantiert Facsimile Editions Limited die Zerstörung der für die Produktion dieser Edition verwendeten Druckplatten (gemäß halachischer Auflagen im Fall von hebräischen Texten, falls angemessen), um den erheblichen Investitionswert jeder Edition zu gewährleisten.
  3. Jede Edition ist streng limitiert auf die Anzahl der Kopien, die in der begleitenden Beschreibung genannt wird. Jedes Set enthält ein einzigartiges nummeriertes Echtheitszertifikat mit dem Siegel der herausgebenden Bibliothek und wenn möglich die Signatur des zuständigen Kurators.
  4. Alle Faksimiles dürfen ausschließlich in den Räumlichkeiten des Besitzers ausgestellt werden. Ohne die ausdrückliche Genehmigung durch Facsimile Editions Limited dürfen Faksimiles nicht an dritte Personen zwecks öffentlicher Ausstellung verliehen oder anderweitig angeboten werden.
  5. Facsimile Editions Limited verpflichtet sich zur Bereitstellung eines Widmungszertifikats an jeden Unterzeichner zu jedem zuküntigen Zeitpunkt und ohne Aufpreis, wenn dieses bei der Bestellung nicht explizit angefordert worden ist.
  6. Falls nicht anders angegeben, schließt der volle Listenpreis den weltweiten Versand und Versicherung ein, doch schließt eventuell im Land des Unterzeichners anfallende Einfuhrgebühren oder Zölle aus.
  7. Facsimile Editions Limited behält sich das Recht vor, die in der Beschreibung angegebenen Herstellungsverfahren, Materialien, das Binden, die Präsentation und die Autoren ohne vorherige Mitteilung zu ändern.
  8. Die Zahlung kann in jeder frei umtauschbaren Währung vorgenommen werden und wird in die in der Preisliste angegebenen Währung zu dem am Buchungstag gültigen Wechselkurs umgetauscht. Jeder Mehrbetrag wird zurückgezahlt und Defizite mitgeteilt. Checks in US$, Euro oder britischen Pfund werden als Zahlungsmittel akzeptiert.
  9. Zahlungen per Kredit- oder Debitkarte werden zu dem am Tag der Transaktion geltenden Wechselkurs in britische Pfund umgerechnet. Da der Wechselkurs zwischen dem Datum der Transaktion und dem Datum der Buchung durch den Kartenaussteller schwanken kann, übernimmt Facsimile Editions Limited keine Verantwortung dafür, falls Ihr Konto anschließend mit einem Betrag belastet wird, der aufgrund von Schwankungen des Wechselkurses zwischen dem Datum der Transaktion und der Datum der Buchung höher oder niedriger liegt als der angegebene Listenpreis.
  10. Für Kunden außerhalb der Europäischen Union sind unsere Publikationen und Beispielblätter frei von Umsatzsteuer.
  11. Für Privatkunden innerhalb der Europäischen Union fällt ein Umsatzsteuerbetrag für abgabepflichtige Elemente einiger Produkte an. Die Umsatzsteuer beträgt Null (0.00%) auf alle Produkte für Händler innerhalb der EU, die eine gültige Umsatzsteuernummer angeben.
  12. Derzeit wird keine Umsatzsteuer auf Faksimiles erhoben (October 2006), die im Vereinigten Königreich für Umsatzsteuerzwecke mit Null (0.00%) notiert sind.
  13. Die Umsatzsteuer auf einzelne Blätter ist für Privatkunden aus der EU oder GB einheitlich notiert (17.5%) und für in der EU registrierte Unternehmen, die bei der Bestellung eine gültige Umsatzsteuernummer angeben mit Null (0.00%) notiert.
  14. Im Falle von Überzeichnung garantieren wir Ihnen prompte und komplette Rückerstattung. Das sind die einzigen Umstände, in denen Zahlungen erstattet werden.
  15. Rückerstattungen erfolgen ohne Zinsen.
  16. Facsimile Editions Limited behält das Besitzrecht auf alle Waren, bis die Zahlung komplett eingegangen ist.
  17. Schaden auf dem Transportwege: Falls Waren in einem beschädigten Zustand geliefert werden, müssen Sie dieses auf dem Lieferschein des Boten angeben und sind selbst dafür verantworlich, uns innerhalb von 48 Stunden nach Erhalt der Lieferung auf den Schaden aufmerksam zu machen. Falls möglich sollten Sie in Gegenwart des Boten ein digitales Foto machen und per E-Mail an uns schicken. Es muss dennoch erwähnt werden, dass wir uns redlich bemühen, dass unsere Verpackung den Inhalt besonders gut schützt, und dass wir im Laufe von 26 Jahren nur ein Paket hatten, das auf dem Transportwege beschädigt wurde – und dieses fiel aus einem Lierferwagen der Royal Mail und wurde von dem hinteren Auto überfahren!
  18. Fehllieferung: Sie sind selbst dafür verantwortlich, für die richtige Paketnummer auf dem Lieferschein des Boten zu unterschreiben. Jegliche Fehllieferung muss auf dem Lieferschein vermerkt und uns innerhalb von 48 Stunden nach Erhalt der Lieferung mitgeteilt werden.
  19. Fehlerhafte Lieferung: Sie sind selbst dafür verantwortlich, uns jegliche fehlerhafte Lieferung von Waren unmittelbar mitzuteilen.
  20. Nichtlieferungen: Wir übernehmen keine Haftung für auf dem Transportwege verloren gegangene Waren, falls wir nicht innerhalb von 2 Tagen des voraussichtlichen Lieferungsdatums im Falle von Kurierdienst und innerhalb von 10 Tagen im Falle von gewöhnlichen Postdiensten benachrichtigt werden.
  21. Dieser Vertrag unterliegt dem Gesetz von England; beide Parteien stimmen der ausschließlichen Gerichtsbarkeit der englischen Gerichte zu.

Sind meine Kartendaten sicher?
Wann wird meine Karte belastet?